Black Tears engagiert sich für „Gib Depressionen ein Gesicht“

Black Tears engagiert sich für „Gib Depressionen ein Gesicht“

Share Button

– Kopiert von Facebook post vom –4. Februar um 11:00

Gib Depressionen ein Gesicht

Ein eigener Song exklusiv für unser Projekt Gib Depressionen ein Gesicht entsteht! Danke an den Musiker Andy Maul, der sich diesem sehr sensiblen Thema ,der psychischen Krankheit Depressionen, annimmt. Natürlich geschieht dieses erneut auf ehrenamtlicher Basis, wie sich auch alle anderen Teammitglieder ehrenamtlich für den guten Zweck unseres Projektes einsetzen. Wie Andy selbst schreibt, möchte er die Thematik DEPRESSIONEN, in seiner Lieblingssprache der Musik, mit diesem Song verdeutlichen und Betroffenen eine Stimme geben. Eine Stimme, die Ihnen selbst durch Ignoranz, Mobbing, Angst, Scham, lächerlich machen, uvm. verstummte. Wir sind gespannt auf seinen Song, der aufgrund vieler Gespräche mit Betroffenen entstehen soll. Auf dem Foto seht ihr: Timmi, unser Maskottchen, unser „Vorstandsmitglied“ Nadine Wagner und der Musiker Andy Maul mit seinem Musikprojekt Black Tears

Meine Antwort auf den Post von „Gib Depressionen ein Gesicht“ bei Facebook:

Ich freue mich meinen Teil dazu beitragen zu können und somit anderen dieses Tabuthema als Nicht-Betroffener deutlicher zu machen. Es wird ein toller Song, den ich voraussichtlich im Sommer auf dem Concordia-Festival in Aschersleben schon präsentieren darf.

Schon jetzt kann ich sagen, dass ich sehr nette Menschen kennenlernen durfte und zu dieser Thematik einen großen Einblick aus erster Hand bekam. In diesem Zusammenhang, möchte ich mich auch für die Hilfe von sehr vielen betroffenen bedanken, die mir Ihre Geschichte persönlich, oder per PN erzählten, um mich in den Songtext besser einfühlen zu können.

Selbstverständlich halte ich Euch hier auf meiner Seite auf dem laufenden. Gelegentliche Fortschritte als Text oder Videos werden künftig hier veröffentlicht.

Liebe Grüße Euer Andy (Black Tears)